Probepaket: gekochtes Frische-Menü Insekten (2x500g)
Probepaket: gekochtes Frische-Menü Insekten (2x500g)
Probepaket: gekochtes Frische-Menü Insekten (2x500g)

Probepaket: gekochtes Frische-Menü Insekten (2x500g)

Ready to ship, delivery time 1-2 working days
Free shipping for orders over £99, (£9.99 shipping costs below)
Minimum order value £50.

£11.49
Probepaket: gekochtes Frische-Menü Insekten (2x500g)

Probepaket: gekochtes Frische-Menü Insekten (2x500g)

£11.49

The future is now! Die Larven der schwarzen Soldatenfliege enthalten die hochwertigsten Aminosäuren unserer Zeit. Diese sind gerade für Hunde optimal verwertbar und bioverfügbar.

Für unser Frischemenü aus Insektenlarven verwenden wir in unserer hauseigenen Manufaktur ausschließlich frische Zutaten in Lebensmittelqualität. Die gesunden Larven der schwarzen Soldatenfliegen werden zusammen mit hochwertigem Erbsenprotein bei niedrigen Temperaturen langsam und schonend gekocht. Erst danach mischen wir blanchierte Süßkartoffeln, Karotten, Erbsen, Äpfel und Brokkoli, sowie Leinsamenöl, Hagebutte, Algenkalk Bierhefe, Seealgenmehl, Thymian und Petersilie zum gekochten Futter hinzu. Dadurch bleiben Geschmack und Nährstoffe optimal erhalten.

Unser Frische Menü aus Insektenlarven ist besonders für allergische Hunde geeignet und wird besonders Ressourcen schonend gewonnen. In Kombination mit frischem Gemüse und Obst haben wir für deinen Hund ein ausgewogenes, vollwertiges Menü kreiert. Der feine nussige Geschmack überzeugt auch die verwöhnteste Fellnase.

Keine hohen Temperaturen, keine Füllstoffe, keine künstliche Vitaminzusätze, keine Extrusion, keine sterilisierten Dosen. Das Resultat: Wie selbstgekochtes, gesundes Futter mit allen Nährstoffen aus den frischen Ursprungszutaten, das genauso gut schmeckt wie es aussieht. 100% Natur und 0% künstliche Zusätze. Mit Veterinären entwickelt und mit Liebe gemacht. Ganz einfach das Beste Futter für Deinen Hund. So entsteht ein unvergleichliches, gesundes Frischemenü für deinen Hund. Eben wie selbst gekocht.

Zusammensetzung

45% gekochte schwarze Soldatenfliege, 25% Erbsenprotein, 7% Süßkartoffeln, 7% Karotten, 6% Erbsen, 4% Äpfel, 3% Brokolli, 1,9% Leinsamenöl, 0,4% Hagebutte, 0,4% Algenkalk, 0,1% Bierhefe, 0,1% Seealgenmehl, 0,05% Tymian, 0,05% Petersilie.
Ergänzungsfuttermittel für Hunde.

Analytische Bestandteile

Proteine 14,6%, Rohfett 1,4%, Feuchtigkeit 70,8%, Rohasche 2,3%, Rohfaser 1,1%



Dein Hund wird dir eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung unter anderem mit einem gestärkten Immunsystem, einem glänzenden Fell, weniger Problemen mit der Verdauung, einem besseren Wohlbefinden und einer höheren Vitalität danken. Der in der schwarzen Soldatenfliegenlarven enthaltene hohe Anteil an Calcium und das ideale Verhältnis aus Calcium/Phosphor kann sich positiv auf die Entwicklung der Skelettstruktur und der Knochen Deines Hundes auswirken.

Weitere interessante Details zu den einzelnen verwendeten Zutaten und deren positiven Eigenschaften findest du unter dem Reiter „Was ist drin und warum?“.

Hinweis: Aufgrund der Versandsicherheit versenden wir unsere gefrorenen Frische Menüs nur Montag bis Donnerstag.
Alle Bestellungen ab Donnerstag 12 Uhr werden erst am darauffolgenden Montag versendet.

Gekochte schwarze Soldatenfliege (45%)
Insektenlarven enthalten hochwertiges Eiweiß, einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe wie beispielsweise Kupfer, Eisen, Magnesium, Mangan, Selen und Zink. Sie sind also gute Nährstofflieferanten, nahrhaft und gesund. Und die hochwertige Aminosäuren-Zusammensetzung des Insekten-Eiweißes ist gerade für Hunde optimal und zum Teil besser als Fleisch.



Erbsenprotein (25%)
Erbsenprotein enthält auffällig hohe Mengen Arginin und Lysin und die Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin. Im Zuge einer ausgewogenen Ernährung kann das Protein sowohl den Muskelaufbau als auch den Muskelerhalt unterstützen.



Süßkartoffeln (7%)
Die Süßkartoffel gilt nach Angaben der amerikanischen Non-Profit-Organisation Center for Science in the Public Interest (CSPI) als das gesündeste Gemüse überhaupt. Die größten Vorteile der Süßkartoffeln sind ihr hoher Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen, der vor freien Radikalen schützt. Sie sind Quelle für Mineralstoffe und Vitamine und enthalten viele hochwertige Ballaststoffe.



Karotten (7%)
Neben Energie, Ballaststoffen und wenig Kalorien, sind Karotten gesund, da sie eine hervorragende Quelle für Vitamine und Mineralien sind. Insbesondere das Vitamin A und Biotin sind hier erwähnenswert. Möhren sind reich an Beta-Carotin, was im Körper in Vitamin A umgewandelt wird.



Erbsen (6%)
Erbsen enthalten viele Vitamine. Neben Beta-Carotin haben Erbsen besonders viele B-Vitamine zu bieten und auch Vitamin C ist enthalten. Ebenso kann die Erbse mit Mineralstoffen punkten: Magnesium, Eisen, Kalzium und Zink machen sie zu einer besonders gesunden Gemüsebeilage.



Apfel (4%)
Äpfel eignen sich für eine gesunde Ernährung, denn sie enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium, Kalzium, B-Vitamine, Vitamin C, Vitamin E, Folsäure, Pektine und Polyphenole.



Brokkoli (3%)
Im Brokkoli stecken einige Vitamine in besonders hoher Konzentration: Vitamin C, Vitamin K oder auch Betacarotin. Auch im Hinblick auf die Mineralstoffe ist der Brokkoli deutlich besser ausgestattet als viele andere Gemüse. So liefert Brokkoli beispielsweise bedeutende Mengen an Calcium, Eisen und Kupfer.



Leinsamenöl (1,9%)
Leinöl enthält einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren wie Omega-3 oder Linolsäure. Laut wissenschaftlicher Studien soll Leinöl bei Erkrankungen wie Diabetes, Arthrose oder einem erhöhten Cholesterinspiegel vorbeugend und lindernd wirken können. Eine tatsächliche Wirkungen wurde bisher jedoch nicht ausreichend belegt.



Hagebutte (0,4%)
Außer Vitamin C stecken in Hagebutten auch zahlreiche andere Inhaltsstoffe, die eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben. Dazu gehören: Fruchtsäuren, ätherische Öle, Pektine, Gerbstoffe, Kieselsäure, die Antioxidantien Lycopin und Flavonoide, die Vitamine Provitamin A, Vitamin B1 und B2 sowie Vitamin E, die Mineralstoffe Zink, Kupfer, Natrium, Phosphor, Eisen, Kalzium und Magnesium.



Algenkalk (0,4%)
Algenkalk besteht aus Ablagerungen von Rotalgen. Er enthält überwiegend Calciumcarbonat, außerdem Magnesiumcarbonat und Spurenelemente (Bor, Iod, Kieselsäure) und beugt damit einem Mangel an Mineralstoffen und Spurenelementen vor. Der hohe Calciumgehalt unterstützt die Stabilität von Knochen und Zähnen und gleicht den Phosphorüberschuß durch Fleischfütterung aus, der ansonsten zu Nierenproblemen führen kann.



Bierhefe (0,1%)
Bierhefe enthält jede Menge Vitamine und Mineralstoffe und ist zudem eine gute Proteinquelle. Außerdem regt sie den Stoffwechsel an und hilft, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten.



Seealgenmehl (0,1%)
Seealgenmehl enthält viele Mineralstoffe wie Zink und Carotinoiden die den Hautstoffwechsel, die Pigmentierung von Fell, Nasenspiegel und Pfotenballen unterstützt. Die enthaltene Aminosäure Lysin optimiert die Futterwertung; Cellulose und Mannitol unterstützen die Verdauung.



Tymian (0,1%)
Zur Unterstützung der natürlichen Funktion der Atemwege ist Thymian bestens geeignet. Er ist damit z. B. ein feines Kraut für die Wintermonate, wenn Deine Fellnase zwischen nasskaltem Wetter draußen und trockener Heizungsluft drinnen hin- und herwechselt. Tymian wirkt zudem entzündungshemmend, verdauungsfördernd, bei Befall von Würmern sowie bei Durchfall oder Blähungen.



Petersilie (0,1%)
Die Petersilie zählt aufgrund ihres hohen Vitamin C-Gehalts zu den wertvollsten Kräutern für Hunde. Sie hilft den Nieren beim Verarbeiten von Flüssigkeit und unterstützt mit ihrer harntreibenden Wirkung den Blasenbereich.




Ist da alles drin?

Als Spezialistin für gesunde Hundenahrung liefert Tierärztin Anita Kröger mit ihren Ideen und Erfahrungen einen wertvollen Beitrag für die Rezepturen und das Sortiment von FIDELIS. Anita Kröger ist mit ihrem Team vom Zentrum der Hundegesundheit von FIDELIS begeistert und empfiehlt die Produkte. Im folgenden Video erklärt sie Euch was es mit dem Terminus "Alleinfutter" auf sich hat und ob es denn tatsächlich sein kann, mit nur einem Alleinfutter den täglichen Bedarf seines Hundes optimal zu decken.



Was genau ist denn schonend gekochtes Futter? Ganz einfach: Besseres Futter für deinen Hund! Unsere gekochten-Menüs bestehen allesamt aus hochwertigen, frischen Zutaten aus der Lebensmittelproduktion: Reines Muskelfleisch und gesunde Innereien, frisches Gemüse und Obst, ausgesuchte Öle und Kräuter, sowie eine bekömmliche gesunde Kohlenhydratquelle (Reis oder Süßkartoffel) ergeben gemeinsam, in einem sorgfältig aufeinander abgestimmten Verhältnis, vollwertige Menüs für eine artgerechte, abwechslungsreiche und bekömmliche Fütterung deines Hundes.

Hierbei verzichten ausnahmslos auf künstliche Zusätze, Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Lockstoffe. Während das frische Fleisch und die Innereien schonend bei 90°C gegart werden, werden das Gemüse und das Obst nur blanchiert, wodurch auch hitzeempfindliche, natürliche Mineralien und Vitamine erhalten bleiben.

Erst im letzten Schritt werden hochwertige Öle und natürliche Zutaten wie Hagebuttenpulver, Seealgenmehl, Bierhefe und Algenkalk dem Menü hinzugefügt.

Fidelis Frischemenüs sind damit absolut einzigartig und schlicht ergreifend: „Better Food“ für deinen Hund!
Wir kochen für deinen Hund, so wie du es zu Hause machen würdest.

Nachteile anderer Futterarten

Was sind die Nachteile anderer Sorten Hundefutter gegenüber den gekochten Frischemenüs von Fidelis?

Extrudiertes / kaltgepresstes Trockenfutter:
- Wird so gut wie immer zu einem zumindest großen Anteil aus Getreide, Tiermehlen und gehärteten Fetten hergestellt
- Frische Zutaten wie Fleisch, Innereien und Gemüse werden nur in sehr geringem Umfang oder gar nicht verwendet
- Durch den Herstellungsprozess der Extrusion oder Kaltpressung wird das Produkt auf sehr hohe Temperaturen erhitzt und so gut wie alle noch vorhandenen Nährstoffe und Mineralien werden zerstört
- Die im Futter enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe werden dem Futter in künstlicher Form zugesetzt
- Trockenfutter enthält sehr häufig Konservierungs- und Lockstoffe

Nassfutter / Dosenfutter:
- Die meisten Hersteller verwenden für die Dosenproduktion minderwertige Fleisch und Schlachtabfälle, pflanzliche Nebenerzeugnisse und künstliche Zusätze
- Frische Zutaten wie Fleisch, Innereien und Gemüse werden nur in sehr geringem Umfang oder gar nicht verwendet
- Beim Sterilisierungsprozess der Dosen im sogenannten Autoklaven wird das Futter auf eine Temperatur von 110 – 140°C erhitzt und verliert dabei einen Großteil der im Produkt vorhandenen Nährstoffe und Mineralien
- Die im Futter enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe werden dem Futter in künstlicher Form zugesetzt
- Dosenfutter enthält sehr häufig Konservierungs- und Lockstoffe

B.A.R.F. (Rohfutter)
- Der grundsätzlich gute Ansatz, seinen Hund mit artgerechtem, rohem Futter aus Fleisch, Innereien, sowie Gemüsen und Obst zu ernähren, stößt in der Praxis leider sehr häufig auf ein großes Problem: rohe, unbehandelte B.A.R.F. Produkte sind oft durch eine hohe Anzahl an Keimen und Bakterien belastet. Dies führt nicht nur sehr häufig zu einer Unverträglichkeit oder schweren Bekömmlichkeit beim Hund, sondern birgt auch für das Frauchen / Herrchen ernsthafte gesundheitliche Risiken, da diese beim Auftauen und Anrichten mit dem Futter in Kontakt kommen. Enterobakterien und Ecoli-Bakterien können nämlich sowohl beim Hund als auch beim Menschen schwere gesundheitliche Probleme verursachen.
- Ebenso ist der Proteingehalt bei B.A.R.F. Menüs oftmals zu hoch, was bei vielen Hunden zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Fütterungsempfehlung

Junghund bis 8. Monat: ca. 4 %
Hund bis 15 kg: ca. 2 - 3 %
Hund ab 15 kg: ca. 2 - 2,5 %

Die %-Angabe bezieht sich auf das Körpergewicht Deines Hundes. Beispiel: Ein Hund mit einem Gewicht von 20kg und einer empfohlenen Tagesration von 2% benötigt 400g Futter pro Tag.

Die folgenden genannten Werte sind Richtwerte für die Futtermenge für normal aktive, nicht kastrierte gesunde Hunde. Der individuelle Bedarf kann jedoch durch Alter, Rasse oder Aktivität um bis zu 50% von den berechneten Werten abweichen. Dies sind nur Ansatzpunkte für die Schätzung der täglichen Futtermenge.

Futterumstellung

Fidelis empfiehlt eine sofortige Futterumstellung. Eine Mahlzeit auslassen (am besten abends) und bei der nächsten Mahlzeit direkt mit unserem Futter starten. Die ersten 14 Tage eine einzelne Sorte füttern, damit sich der Hundemagen an das Futter gewöhnen kann. Nach zwei Wochen empfehlen wir, verschiedene Geschmacksrichtungen abwechselnd zu füttern.

Lieferung & Lagerung

Unsere Frischemenüs werden dir gefroren geliefert und sind Tiefgekühlt ca. 6 Monate haltbar.
Gekühlt im Kühlschrank sind unsere Menüs problemlos ca. 5-7 Tage haltbar.
Angebrochene Menüs empfehlen wir innerhalb von 2-3 Tagen aufzubrauchen.

Customer Reviews

Be the first to write a review
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)